Menü

PLANUNG

Projektstand

Die strategische Planung wurde im Mai 2022 abgeschlossen, die Vorstudie termingerecht im Mai 2023. Nun werden der Gestaltungsplan sowie die planungsrechtlichen Schritte für das weitere Vorgehen erarbeitet.

Aufgrund der Komplexität des Projekts und der Abstimmung auf die Abfallkapazitätsplanung des Kantons Zürich muss die Terminplanung angepasst werden. Gemäss aktueller Planung findet die Inbetriebnahme im 2. Halbjahr 2030 statt.

Der Betrieb der heutigen Anlage ist bis zu diesem Zeitpunkt möglich, womit die Entsorgungssicherheit in der Region jederzeit gewährleistet ist. Die Fernwärmelieferung kann in der bestehenden Anlage bei Bedarf erhöht werden. Somit kann die KEZO den etappierten Auf- und Ausbau der geplanten Fernwärmenetze in der Region unabhängig vom Neubau von Beginn an zuverlässig begleiten.


Abstimmung Planungskredit

Der Verwaltungsrat der KEZO hat sich für ein zweistufiges Kreditverfahren entschieden.

  • Beim ersten Urnengang im November 2024 wird ein Planungskredit in Höhe von 24.5 Millionen Franken (exkl. MWST) beantragt.

  • Zu einem späteren Zeitpunkt kommt der Baukredit (Ausführungskredit) an die Urne.

Mit dem Planungskredit werden sämtliche anfallenden Planungskosten bis zur Beantragung des Ausführungskredits abgedeckt. Zudem ermöglicht er eine genauere Ermittlung der Investitionskosten (+/- 10 Prozent), da bereits die Ausschreibungen der wichtigsten verfahrenstechnischen Anlagenkomponenten durchgeführt werden können.

Über den Planungskredit stimmt die Bevölkerung der 36 Zweckverbandsgemeinden an der Urne ab. Die Delegiertenversammlung des Zweckverbands hat dem Planungskredit am 13. Juni 2024 zugestimmt und das Geschäft zuhanden der Stimmberechtigten der Verbandsgemeinden verabschiedet.